Software

 GVService Formulardesigner

Individuelle Formulare selber erstellen !

Bearbeitungsansicht

Sie können mit dem GVService Formulardesigner eigene, individuelle Formulare erstellen.

Formulare und Protokolle kennt man aus dem Gerichtsvollzieheralltag nur zu gut. Meistens sind diese als Vordruck oder als Blanko-Version zu verwenden. GVService bietet Ihnen hier eine Standardauswahl.

Die vorgegebenen Formularwerke enthalten oft nicht das, was in spezifischen Fällen gebraucht wird. Oder Formulare sollen eine gewisse Struktur haben, ein professionelles Design verfolgen, im Endeffekt den Gerichtsvollzieher und seine Arbeit präzise darstellen.

Blankoformulare von der Baqué & Lauter GmbH, mit dem Formulardesigner erstellt oder bearbeitet, sind professionelle Druckwerke, welche durch so genannte Makros (Platzhalter) Daten aus dem Programm in die Dokumente übernehmen können. Die Gestaltung ist hier komplett nach den eigenen Vorstellungen zu realisieren.

Dadurch lassen sich gespeicherten Informationen mit eindrucken. Sogar Genus und Tempus beherrschen die Blankoformulare. Jeder kennt noch die unprofessionell und vorsintflutlich anmutenden Protokolle "der/die Schuldner-in". Durch intelligente Steuerung im Programm setzt das Programm Genus und Tempus richtig ein und nur in Fällen, wo dieser nicht eindeutig aus den Angaben beim Schuldner zu erkennen ist, wird noch die Auswahlform eingedruckt. Protokolle müssen dadurch weniger gestrichen werden und zeigen professionelles Layout.

Handhabung

Suche von Kunden

Die Bedienung ist WINDOWS-Konform und daher recht einfach. Davon abgesehen kommt der Formulardesigner auch mit einer Schulungs-CD, in welchen wir mit Videos die Grundfunktionen der Programms erläutern. Ein weiteres Bonbon ist die Möglichkeit, Formulare mit Kollegen auszutauschen bzw. neue Formulare an uns weiterzureichen, damit diese ggf. auch anderen Anwendern mit dem nächsten Update zugesandt werden können.

Das Programm selber bietet eine Arbeitsfläche, auf welcher mithilfe des Modulsystems Inhalte eingefügt werden können. Neben Kopf- und Fußzeilen lassen sich Textfelder und entsprechende Markos einfügen. Alles Blöcke lassen sich hier frei verschieben.



Technische Aspekte

Um aus losen Blättern z.B. ein "richtiges Protokoll" zu bekommen, werden die Blätter zunächst geheftet. Der Transport sollte dann in einer oben und rechts offenen Klarsichthülle (0,2 - 1 cm) oder in einer Aktenmappe oder in einem längs gefalteten einfachen A4 Papier welches um die Protokollseiten gelegt und ggf. geheftet wird vorgenommen werden, damit nichts herausfallen kann.

WENN Sie einen A3 Drucker mit einem Duplexer haben, können Sie auch "richtige Protokolle" als Bogen drucken lassen, dann entfällt das Heften etc. natürlich!


Einige Vorteile durch den Druck auf Blankopapier:
  • Keine Vordruckkosten mehr
  • Keine Ungenauigkeiten beim Druck
  • Unabhängigkeit von Formularlieferanten
  • Moderne und professionelle Formulare
  • Formulare lassen sich selbst gestalten bzw. abändern
  • Keine Umspannerei / Formularwechsel
  • An vielen Stellen werden Daten eingedruckt, wo dies bislang nicht möglich war, da sich diese Stellen auf Rück- bzw. Innenseiten befanden.
  • Sie sparen Zeit und Arbeit beim Ausfüllen !
  • In allen Formularen wird beim Ausdruck der Genus von Gläubiger, Vertreter und Schuldner automatisch erkannt und im richtigen Fall (Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv) ausgedruckt (z.B. Genitiv: des Schuldners oder der Schuldnerin)
  • Keine Lieferzeiten / Paketgebühren
  • Auch Durchschreibesätze durch Einlegen von durchschreibendem Papier in den Drucker (nicht bei Laserdruckern, hier werden mehrere Seiten gedruckt)

Besonderheiten

Post-Zustellungen bedürfen des gelben Papiers. Daher ist hier ein entsprechender Vordruck in den Laser einzulegen. ODER Sie besorgen sich hellgelbes Papier, denn auch die Post-Zustellungen finden Sie als Blankoformular beim GVService. D.h., Sie lassen die Rückseite ein paar hundert Mal vordrucken und verwenden dann diese Seiten, um später die Vorderseite zu bedrucken. Wenn Sie einen Duplexer besitzen, können Sie direkt das ganze Formular drucken lassen.

Tipp für Zustellungen: Der Post-ZU-Umschlag ist eine spezielle Art von Umschlag, welcher ein großes Sichtfenster hat, nicht nur für die Adresse. Dadurch kann ein Vorblatt eingelegt werden, welches das Programm automatisch druckt und das alle Angaben enthält, die sonst auf den Umschlag hätten gedruckt werden müssen. Diese speziellen Umschläge, die es in mehreren Größen gibt, erhalten Sie z.B. von der JVA Willich. Aktuelle Lieferadressen von Druckereien befinden sich immer im Programm unter dem Menüpunkt "DRUCK".

Schatten