Baqué & Lauter GmbH

Wir über uns


Man ist so jung wie man sich fühlt. Ein Glück, denn beim Erfassen dieses Textes mussten wir feststellen, dass wir uns mit weit über 25 Jahren hauptberuflicher Tätigkeit als Softwareentwickler „alte Hasen“ nennen dürfen und auch sollten.

Wir gehören aber noch lange nicht zum „alten Eisen“.

Die Firma Baqué & Lauter GmbH wurde 1994 in Bonn von den beiden Softwareentwicklern Achim Baqué und Frank Lauter gegründet. Zuvor gab es andere Firmen, die heute nicht mehr existieren.

Beide Gründer sind erfahrene Programmierer seit 1981 bzw. 1985. Herr Lauter entwickelte unter anderem ein Betriebssystem und Herr Baqué veröffentlichte einige zahlreiche Zeitungsartikel nebst Quellcode. Die beiden Geschäftsführer entwickeln seit 1986 bzw. 1987 Gerichtsvollzieherprogramme.

Der hauptsächliche Geschäftszweig ist Software für Gerichtsvollzieher. In der Produktpipeline befinden sich noch weitere Produkte zu denen z.B. Software zur Forderungsberechnung, für Essenlieferanten und für Caravanvermieter gehören.

Zudem werden mehrere Webserver betrieben und Internetseiten betreut. Webprogrammierung ist ein entsprechender Teil der Produktpalette. Für diverse Computerfachzeitschriften wurden Artikel geschrieben und vermarktet.

Eine spezielle Software für Gerichtsvollzieher in Österreich wurde zwischenzeitlich eingestellt.
Von 1990 bis 1996 bezog die Firma ein 150 m² großes Ladenlokal am Rande der Bonner Innenstadt.

1996 erfolgte der Umzug in das ca. 25 km entfernte Euskirchen. Gleichzeitig wurde sich auf das Kerngeschäft, die Softwareentwicklung, konzentriert. Seit dieser Zeit wird nur noch an Softwarekunden Hardware verkauft.

1997 wurde die erste kommerzielle Windowssoftware des Unternehmens vermarktet. Es war das Programm für Gerichtsvollzieher. Damit auch das erste Windowsprogramm für Gerichtsvollzieher! Mitte der 2000er Jahren stieg die Zahl der Gerichtsvollzieherkunden dann erstmals auf über 2.000 aktive Anwender. Würde man Pensionäre etc. hinzuzählen, wurden bereits über 3.000 Kunden betreut.

1998 folgte das erste Windows Außendienstprogramm, 2006 das erste Außendienstprogramm für Pocket PCs der Firma.

Seit 2014 haben wir unsere Produktpalette um eine App für Smartphone/Tablets erweitert. Hierbei handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung, die nicht zu vergleichen ist mit einem Windows-Programm, das auf einem Tablet läuft. Diese Software läuft auf iOS (Apple) und Android (Arm7) und wird stetig erweitert.

Ein gewichtiger Punkt für den Erfolg bei den Gerichtsvollziehern war und ist die stetige Weiterentwicklung der Programme. Neukunden und Umsteiger haben es von den Kolleginnen und Kollegen immer gehört: bei Baqué und Lauter werden die meisten Vorschläge der Anwender sehr schnell umgesetzt und die Programme sind ausgesprochen leistungsstark. Flexibilität und Zuverlässigkeit sind wichtige Aspekte, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Überhaupt sind unsere Kunden die beste Werbung.

2011 stieg die Zahl der Mitarbeiter auf 6 (2014 auf 7, 2015 auf 8) Vollzeitkräfte.


Schatten